Bactec

BD Bactec 9050 Blutkultursystem Blutkulturanalyser *NP 10710 €


Artikelnummer 5710


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vollautomatisches System mit Fluoreszenz-Meßprinzip
Probenkapazität: 50 Flaschen

Das Gerät Bactec 9050 ist für den schnellen Nachweis von Bakterien- oder  Pilzbefall einer Blutkultur bestimmt. Nach der direkten Blutentnahme am Krankenbett, wird die Probe dort direkt in die vorgesehenen Bactec-Probenflaschen gefüllt. Um einen optimalen Erregernachweis zu erhalten, werden die abgefüllten Flaschen auf schnellstem Wege in das Gerät gegeben.

Funktionsweise:
Wenn Erreger im Blut vorhanden sind, setzen diese Nährstoffe aus dem Blut in CO2
um. Ein Farbstoff, der im Sensor enthalten ist, reagiert mit CO2  und verändert dadurch die Lichtmenge , die das Fluoreszenzmaterial im Sensor aufnimmt. Die Fluoreszenzkonzentration wird von den Fotodioden des Geräts gemessen und entsprechen der Menge CO2 , die von den Erregern abgegeben wird. Entsprechend der voreingestellten Parameter wird diese Messung vom Gerät als Positiv(Abb. 1) bewertet.

Beim Systemstart wird ein Diagnoseprogramm vom Computer gestartet, der das Gerät mit Bedienungsanweisung lädt. Danach werden die automatischen Messungen begonnen. Es befinden sich eine Reihe von Leuchtdioden hinter jeder Flasche, die die Fluorchrome im Boden der Probenflaschen anregen. Anschließend werden die Messungen von den Fotodetektoren des Bactec durchgeführt. Ein Messzyklus ist nach zehn Minuten beendet. Positive Kulturen werden sofort mit Anzeigelämpchen gemeldet zusätzlich wird die Position auf dem LCD-Display gekennzeichnet, bei bedarf kann ein akustisches Signal abgegeben werden.

Es können insgesamt 50 Bactec- Kulturflaschen mit dem Bactec 9050 überwacht werden. Die zweckmäßige Kapazität bei einer 5-tägigen Messung liegt bei 10 Flaschen pro Tag. Die Flaschen werden in drei Ringe mit den Bezeichnungen A, B und C eingeordnet und werden rotierend bei 35°C inkubiert um eine maximale Keimausbeute zu erreichen.

Der Rotor:
Der Rotor enthält 50 Flaschenstationen, wo die Flaschen zur Inkubation und zum Testen eingelegt werden. Der Rotor besitzt Ringe, die mit A,B und C gekennzeichnet werden.
Jede der Stationen besitzt eine Nummer (1-50) zusammen mit den Kennzeichnungen der Rotorringe gewährleisten diese eine schnelle Lokalisierung der Probenflaschen. Zudem besitzt jeder Ring eine Kalibrationsstation.

Der Rotor ist in einem Winkel von 20° eingebaut, seine Aufgabe ist es das Proben-Mediengemisch permanent zu mischen. Durch das Mischen wird die Nachweiszeit und -rate optimiert. Der Rotationsvorgang wird beim Öffnen der Gehäusetür gestoppt.

Die Gerätetemperatur ist auf 35°C ± 1,5°C eingestellt. Die Schwellenwerte für diese Temperatur sind auf 35,5°C und 34,5°C eingestellt.


Barcodeleser:
An der Vorderseite des Gerätes befindet sich ein Barcodeleser, der das Einlesen von Flaschenetiketten und die Identifizierung der einzelnen Proben ermöglicht. Der Barcodeleser wird automatisch aktiviert sobald ein Barcode zu lesen ist.



Maße: 61.0 x 72.4 x 64.8cm

*Neupreis :10710,-€

Artikelzustand: Gebraucht